Störche


NABU-Lich stellte Storchenmasten auf »Vielleicht gibt’s dann auch mehr Nachwuchs«

Gießener Allgemeine vom 23.02.2015 »Vielleicht gibt’s dann auch mehr Nachwuchs« Lich (pad). Das Aufstellen der Storchenmasten und die Rodungsarbeiten am Kirchberg zum Zwecke der Landschaftspflege hielten den NABU-Ortsverband Lich im vergangenen Jahr auf Trab. Sie standen im Mittelpunkt des Rückblicks von Vorsitzenden Klaus-Peter Emrich anlässlich der Jahreshauptversammlung am Donnerstag.


Schicke Ringe für die 2014er Störche aus dem Niederried

Gießener Allgemeine vom 18.06.2014 Gestern bei Lich Gießen/Lich (nab). Schicke Ringe tragen seit Dienstag die drei Storchenkinder im Niederried bei Lich. Die Teile sind quasi ihr Personalausweis, ausgestellt von der Vogelwarte Helgoland. Vogelbeobachter lesen später durchs Fernglas die Ziffern, können die Identität der Tiere ermitteln.


Storchenmasten aufgestellt

Gießener Allgemeine vom 12.04.2014 Hungen/Lich (pad). Dieser Tage werden rund um Hungen und Lich zahlreiche neue Masten mit Storchennestern aufgestellt. Was Meister Adebar nicht bemerken wird, wenn er sich auf einem der für ihn eigens geschaffenen Plätzen niederlässt, sind die vielen Gruppen, Firmen und Menschen, die dabei halfen.


„Perso“ für die Störche

Gießener Allgemeine vom 03.07.2013 Vogelwarte Helgoland lässt zwei Jungvögel beringen Gießen/Lich (nab). Am gestrigen Dienstag haben die Storchenkinder im Niedrried bei Lich quasi ihren »Personalausweis« bekommen, eine Identität: NABU-Aktiver Udo Seum aus Reichelsheim von der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz beringte die beiden Jungvögel wobei ihm die Freiwillige Feuerwehr […]


Nachwuchs bei den Adebars

Gießener Allgemeine Zeitung vom 15.05.2012 Naturschutzbund-Vorsitzender bestätigt Jungtiere bei Lich, Inheiden und Utphe Gießen (no). »Freudige Ereignisse« sind zu berichten von denjenigen, die ansonsten – so die Legende – dafür Verantwortung tragen, dass es bei den Menschen mit dem Nachwuchs klappt: Bei den vergleichsweise zahlreich im Gießener Land brütenden Störchen […]


Erfolgreich – Nestbewohner gefunden

Gießener Anzeiger vom 09.05.2012 Die Zusammenarbeit beim Bau eines Storchennestes hat sich gelohnt. Darüber sind sich die Verantwortliche der Nabu-Guppe Obbornhofen/Bellersheim, der Ovag, der Zimmerei Weil, des Licher Rewe-Marktes und dem Unternehmen Seliger einig. Schon kurz darauf wurde ;in Storchenpaar in dem von Michael Schanz und Willy Zimmer gefertigten Nest […]