Gießener Allgemeine


NABU-Lich stellte Storchenmasten auf »Vielleicht gibt’s dann auch mehr Nachwuchs«

Gießener Allgemeine vom 23.02.2015 »Vielleicht gibt’s dann auch mehr Nachwuchs« Lich (pad). Das Aufstellen der Storchenmasten und die Rodungsarbeiten am Kirchberg zum Zwecke der Landschaftspflege hielten den NABU-Ortsverband Lich im vergangenen Jahr auf Trab. Sie standen im Mittelpunkt des Rückblicks von Vorsitzenden Klaus-Peter Emrich anlässlich der Jahreshauptversammlung am Donnerstag.


Vor allem kleine Vögel unterwegs

Gießener Allgemeine vom 06.10.2014 Beobachtungstag der NABU-Gruppen in Lich, Pohlheim und Heuchelheim Gießen (tma). Bei den Veranstaltungen zur Vogelzugbeobachtung am Wochenende im Landkreis prägten vor allem Kleinvögel das Bild. Sowohl am Licher Niederried, an der Grüninger Warte als auch bei Kinzenbach war die Feldlerche am stärksten vertreten. Ebenfalls häufig wurden […]


Biber besser verstehen

Gießener Allgemeine vom 25.06.2014 Das Informationsfahrzeug des NABU gastiert an der Selma-Lagerlöf-Schule in Lich Lich (pm) 27 Kinder der Selma-Lagerlöf-Schule über die zweitgrößten Nager der Welt. Es wird nicht nur von Doris Ritz gelenkt. Sie ist gleichzeitig auch Biber-Expertin und wurde von den Dritt- und Viertklässlern begeistert begrüßt, denn „das […]


Schicke Ringe für die 2014er Störche aus dem Niederried

Gießener Allgemeine vom 18.06.2014 Gestern bei Lich Gießen/Lich (nab). Schicke Ringe tragen seit Dienstag die drei Storchenkinder im Niederried bei Lich. Die Teile sind quasi ihr Personalausweis, ausgestellt von der Vogelwarte Helgoland. Vogelbeobachter lesen später durchs Fernglas die Ziffern, können die Identität der Tiere ermitteln.


Ein Reich für den (Laub)Froschkönig

Gießener Allgemeine vom 07.06.2014 Licher Brauerei unterstützt Artenhilfskonzept von Hessen-Forst – Größte Vorkommen an Wetter und Horloff Lich/Wetzlar (nab). Er ist mehr als ein grünes Amphib, das dem Märchen nach einer Prinzessin eine goldene Kugel aus dem Brunnen holte. Er kann auch nicht nur das Wetter vorhersagen oder Werbung für […]


NABU-Lich – 50 Eiben pflanzen

Gießener Allgemeine vom 17.04.2014 Lich (pm). Vor Kurzem haben Mitglieder des NABU Lich über 50 Eiben unweit des Pflanzgartens an der Hattenröder Straße gepflanzt. Vor einigen Wochen waren die Bäume von Wildschweinen bei Langsdorf ausgegraben worden. Stadtförster Eckhard Richter berichtete, dass in den vergangenen fünf Jahren 2600 Eiben im Stadtwald […]


Storchenmasten aufgestellt

Gießener Allgemeine vom 12.04.2014 Hungen/Lich (pad). Dieser Tage werden rund um Hungen und Lich zahlreiche neue Masten mit Storchennestern aufgestellt. Was Meister Adebar nicht bemerken wird, wenn er sich auf einem der für ihn eigens geschaffenen Plätzen niederlässt, sind die vielen Gruppen, Firmen und Menschen, die dabei halfen.


Federn und Blutspuren auf der Wiese

Gießener Allgemeine vom 05.10.2013 Schwan aus Waldschwimmbad verschwunden: Polizei ermittelt Lich (us). Ein Schwanenpaar hat den ganzen Sommer über die Besucher des Licher Waldschwimmbads erfreut. Nun ist einer der beiden Vögel verschwunden. Tierfreunde befürchten, dass er nicht mehr am Leben ist. Gäste eines kleinen Oktoberfestes, das am vergangenen Sonntag im […]


„Perso“ für die Störche

Gießener Allgemeine vom 03.07.2013 Vogelwarte Helgoland lässt zwei Jungvögel beringen Gießen/Lich (nab). Am gestrigen Dienstag haben die Storchenkinder im Niedrried bei Lich quasi ihren »Personalausweis« bekommen, eine Identität: NABU-Aktiver Udo Seum aus Reichelsheim von der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz beringte die beiden Jungvögel wobei ihm die Freiwillige Feuerwehr […]